Herzenssache - HOPE

Hilfe für Kinder & Frauen in Moria

 

WAS IST AUF DER GRIECHISCHEN INSEL LESBOS GESCHEHEN?

 

Ich kann es nur von vielem gelesenen und gesehenen versuchen zusammenfassen. Wie es wirklich ist, können nur die Menschen vor Ort sagen. Manchmal sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Schaut doch mal bei @by.milene (Instagram) vorbei. 

 

In der Nacht zum 9. September haben Feuer das heillos überfüllte Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos fast komplett zerstört. Tausende von Einwohnern wurden obdachlos, mussten ihr Hab und Gut hinter sich lassen. 

 

Tausende Flüchtlinge mussten tagelang unter freiem Himmel durchstehen, irgendwo in den Hügeln rund um das verbrannte Lager. Ohne Essen, Trinken, Kleidung, Toiletten oder Duschen. 

 

Mittlerweile wurde ein zweites Flüchtlingslager aufgebaut, Kara Tepe. Die Flüchtlinge zogen von der Strasse in das neue Camp, mit Hoffnung auf Hilfe, etwas Geborgenheit. Nun kam der erste Regen, der erste Regen von vielen Weiteren. Bald kommt noch die Kälte des Winters dazu. 



„Die Pfützen sind riesig, die sich vor den Zelten des Flüchtlingslagers gebildet haben. Kinder tapsen barfuß oder mit Plastikschlappen durch das Wasser. Eine Frau hat ein Neugeborenes in eine dicke rosafarbene Decke gehüllt, während sie die Kinder beobachtet. In den Zelten sieht die Lage nicht besser aus. Die Bewohner versuchen das braune Wasser mit Schaufeln herauszuschippen - oft vergeblich. Auch unter den Plastikplanen des Zeltbodens steht das Regenwasser und bläht die Abdeckungen auf.“

 

Dabei sollte hier alles anders werden, geordneter, sicherer, nachdem das umstrittene und völlig überfüllte Flüchtlingscamp Moria, nur wenige Fahrminuten von Kara Tepe entfernt, vor gut einem Monat abgebrannt war.

 

Das sind keine menschenwürdigen Lebensbedingungen, da sind sich die Hilfsorganisationen vor Ort einig. "Genug ist genug", heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme mehrerer Hilfsorganisationen, darunter auch Ärzte ohne Grenzen. "Wir bekräftigen unsere Forderung danach, diese Menschen in sichere und menschenwürdige Unterkünfte zu bringen. Auch andere europäische Staaten müssen die Schutzsuchenden aufnehmen, um die Situation auf den griechischen Inseln zu entlasten."

(Quelle: www.dw.com)

 

Mit unserer Spende können wir etwas Hoffnung schenken. Hoffnung für ein besseres Leben, eine bessere Unterkunft, menschenwürdigere Bedingungen. Freude für Kinder. Die Angst der Eltern um ihre Kinder. 

 

Bitte lies mehr über dieses Thema und unterstütze Petitionen.

 

Danke für deine Hilfe. 

Eine Initialkette für deine Spende

HOPE Necklace

Legierung (Metall)
24k vergoldet

75cm lang

Anhänger ca. 1 x 1.5 cm 

Bei Checkout gewünnschter

Buchstabe angeben

CHF 40.00

  • verfügbar
  • 5 - 10 Tage Lieferzeit

90% deiner Spende geht an „Team Humanity“ (www.teamhumaity.info). 
Deine Spende bietet Decken, Winterkleider, Hygieneartikel, Komfort und Wärme für die gefährdetsten und ungeschützten im Camp auf Lesbos.

Damit wird den Bedürftigten (vor Allem Kindern) auch mit psychologischer Unterstützung geholfen. 


MARNY JEWELS sells Handmade Jewelry:
a wide variety of necklaces, earrings and bracelets in silver and gold plated. Unique and limited pieces.

follow on instagram